AFRIKA-Projekte e. V. spendet einen großen Schulbus

 

Viele Behinderte und Waisenkinder leben in der näheren Umgebung der von unserem Verein gebauten Schule in Mutengene. Ein großer Teil dieser Kinder kommen aus abgelegenen Bauerndörfern und haben lange Fußwege, da es keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt. Deshalb können sie nicht zur Schule kommen.

 

Deswegen kam eine Anfrage der Schulleitung an den Verein AFRIKA-Projekte, ob sie die Schule beim Kauf eines Schulbusses finanziell unterstützen könnten, da ihnen die nötigen Mittel dazu fehlen.


Im Verein wurde beschlossen, für den Schulbus 20.000€ zur Verfügung stellen, sodass die Kinder nun sicher zur Schule und wieder nach Hause gebracht werden können.

 

 

 

Containerverschiffung 2014

Liebe Freunde der AFRIKA-Projekte e. V.,

gerne möchten wir Euch aktuelle News zukommen lassen. 
Unsere neu gebaute  Schule, die mit Hilfe des Bundesministeriums f. Entwicklung u. Zusammenarbeit (BMZ) in 2012 – 2013 gebaut wurde, ist im November 2013 zusammen mit dem deutschen Botschafter Dr. Keferstein eingeweiht worden. Zuvor wurde bei BMZ  noch eine Änderung des Finanzierungsplans beantragt, welcher berücksichtigt wurde. Mit dem zusätzlichen Geld konnten 50 Notebooks mit den notwendigen Stromreglern usw. finanziert und für die neue Schule in Mutengene zur Verfügung gestellt werden. Alles zusammen wurde in einen Container verladen, wofür einige Freunde und Mitglieder des Vereins wieder viel medizinisches Equipment und Hilfsgüter zusammentragen konnten. Der Container wird laut dem Transportunternehmen IVG am 09.04.14 den Hafen von Hamburg verlassen und voraussichtlich am 06.05.14 in Douala, Kamerun ankommen.

 

-Werner Thielmann

 

 Aktuelles: Ankunft des Containers 2014

Einweihung der neuen Schule in Mutengene

Alte Schule
Alte Schule
Neue Schule

Endlich war es so weit! 
Nach annähend 2 Jahren Bauzeit war es endlich so weit, dass die neue Schule in Mutengene eingeweiht werden konnte.
Der festliche Akt mit der Übergabe an den Partner von AFRIKA-Projekte e. V.- M.E.V.I.P.A.C.- fand am 20.11.2013 zusammen mit dem deutschen Botschafter aus Yaoundè Herrn Dr. Keferstein, vielen Honorablen von Mutengene, Tico und Limbe, sowie dem Vorstand von AFRIKA-Projekte e. V. (A.P.) statt.
 
  Unsere Kameruner Freunde hatten alle Anstrengungen unternommen und sich sehr viel Mühe zum Festakt gemacht. Ein reichhaltiges Programm mit Kinderballett, verschiedenen einheimischen Tanzgruppen mit ihren afrikanischen Tänzen, Kung Fu-Fighting, und vielem anderen mehr, trugen durch ihre Darbietungen zu einem guten Gelingen bei. 

Weiterlesen: Einweihung der neuen Schule in Mutengene

Projektbetreuungsreise Feb. 2013

Bericht folgt

Einweihung der neuen Küche

2012 finanzierte die dt. Botschaft aus Yaounde eine neue Küche zur Versorgung der Patienten der Klinik in Mamfe.

Voller Stolz präsentieren die Angestellten ihr frisch gebackenes Brot.

 

Zur Bildergalerie

BMZ bewilligt Schul-Neubau in Mutengene!

Nachdem Ende September der ersehnte positive Bescheid des BMZ (Entwicklungshilfe-Ministerium) eingetroffen ist, kann nun endlich mit dem Bau des neuen Schulgebäudes in Mutengene begonnen werden.

 

Noch in diesem Jahr soll der Rohbau erstellt werden.

Nach Fertigung müssen die Kinder nicht mehr in primitiven Holzbaracken und auf dem Schulhof unterrichtet werden, sondern können in das neue Schulgebäude einziehen.

Containerverschiffung 2012

Eine Spende verschiedener wertvoller optischer Geräte und Zubehör wurde von „Wagner Brillen Beratung OHG“ aus Koblenz zum bereitstehenden Container von AFRIKA-Projekte für Kamerun  nach  Dillenburg- Frohnh. gebracht.

 

Dr. Joachim Benzler (im Bild links) spendete einen hochwertigen Perimeter  zur Bestimmung des Gesichtsfeldes.

 

Die komplette Spende geht an Frau Dr. Herz, die in Nkonsamba, Kamerun eine kleine Augenklinik betreibt.


Der Verein AFRIKA-Projekte e. V. übernimmt dafür die Transportkosten.

 

Unser diesjähriger Container mit wertvollen Alu- und Kunststofffenstern für das Schulprojekt Mutengene sowie medizinisches Equipment für die Klinik in Mamfe wurde am 22.08.2012 von der Spedition IVG aus Wissenbach zum Verschiffen nach Hamburg gebracht.

 

Aktueller Status:

Verschiffung per MV „FESCO VORONEZH ZO283 S“

Ets Hamburg am 02.10.12

Eta Douala am 26.10.12

Containerverschiffung 2011

Zum Jahresende 2011 verschifft AFRIKA-Projekte wieder einen 20"-Container mit vielen Hilfsgütern nach Kamerun. Die Ladung besteht hauptsächlich aus professionellen Holzbearbeitungsmaschinen, die dem Verein von der Firma Rudi Ax aus Frohnhausen gespendet wurden. Diese Maschinen sind für ein Ausbildungszentrum in Mutengene, Kamerun, bestimmt.

Außerdem werden viele neue und gebrauchte medizinische Geräte für die Klinik in Mamfe, die schon über Jahre von AFRIKA-Projekte unterstützt wird, mitgeschickt.

Zur Bildergalerie

Esther hat's geschafft

{gallery}articles/foerderung_berufsausbildung/a{/gallery}

Am 25. Juli 2011 war es soweit: Die erste Stipendiatin der AFRIKA - Projekte e.V., Esther Akung aus Manyemen / Kamerun, hat ihr Studium zum Clinical Officer erfolgreich abgeschlossen!

Drei – sicherlich nicht immer einfache – Jahre am Clinical Officers´ Training Centre in   Machame / Tansania liegen nun hinter ihr. Als beste Studentin ihres Jahrgangs in Chirurgie ausgezeichnet hat sie das tansanische Staatsexamen in diesem anspruchsvollen Studiengang abgelegt.

Nun heisst es für Esther die Koffer zu packen und Abschied zu nehmen von den Kommilitonen, Dozenten und übrigen Weggefährten der vergangenen drei Jahre. In den kommenden Tagen geht es zurück nach Kamerun, wo sie bereits ungeduldig erwartet wird – in erster Linie natürlich von ihrer Familie, aber auch von den Kollegen vom Spital in Manyemen.

Weiterlesen: Esther hat's geschafft

BMZ bewilligt die Förderung des Schulneubaues in Mutengene

Am 27.04.2011 erhielten wir vom Bundesministerium für Entwicklung u. Zusammenarbeit (BMZ) in Bonn die freudige Nachricht, dass unser Antrag auf Förderung eines Schul-Neubaus in Mutengene (Kamerun) genehmigt wurde.

BMZ übernimmt damit 75 % der Projektausgaben und der Verein A. P. 25 %

 

- April 2011

Schulneubau für Waisen und behinderte Kinder in Mutengene, Kamerun

{gallery}articles/mutengene/a{/gallery}

Schule für Waisen und behinderte Kinder

Einige Vereinsmitglieder wurden während eines Arbeitseinsatzes 2008 in Mutengene (Kleinstadt im Süd-Westen Kameruns) mit der Not von Waisen und behinderten Kindern konfrontiert die auf der Straße leben und keine Möglichkeit haben, irgendeine Schule zu besuchen.

Körperlich behinderte Kinder sind in Afrika besonders benachteiligt. Sie leben meist auf der Straße und können nur durch Betteln und Diebstahl überleben.

Weiterlesen: Schulneubau für Waisen und behinderte Kinder in Mutengene, Kamerun

Neues aus Gassa (März 2011)

{gallery}articles/brunnen/kurz-11{/gallery}

Gestern haben wir die zweite Pumpe in Gassa installiert. Sie funktioniert prächtig. Die im letzten Jahr installierte Pumpe arbeitet ohne Probleme. So hat das Dorf nun zwei Brunnen, die sauberes Wasser liefern. Was uns besonders freut, ist, dass ausreichend Wasser vorhanden ist. Gestern hatten wir einen Wasserstand von 10,75 m. Wir danken Gott und wir danken AFRIKA-Projekte.

 

Hier die Bilder:

Weiterlesen: Neues aus Gassa (März 2011)

Besuch bei TTM in Marburg

Am 08. September besuchten einige Mitglieder des Vereins AFRIKA-Projekte e. V.  den medizinischen Ausstatter für Gesundheitsprojekte in aller Welt, Technologie-Transfer (TTM) in Marburg.

TTM liefert weltweit komplette Krankenhauseinrichtungen und Verbrauchsmaterial, installiert und wartet das medizintechnische Equipment. 

Weiterlesen: Besuch bei TTM in Marburg

Förderung Berufsausbildung

{gallery}articles/foerderung_berufsausbildung/b{/gallery}

Ausbildung zur Hebamme/Spendenaufruf

Der Verein AFRIKA-Projekte e. V. fördert schon über Jahre u.a. medizinische Ausbildung geeigneter Personen in Kamerun.

Hierzu gehört z.B. die Ausbildung von Esther Akong aus Manjemen zum „Clinical Officer“ in Tansania. Elias Eseme wird zum „Master for Health-Management"  und Jakob Mbeng zum staatlich anerkannten Krankenpfleger ausgebildet.

Nun steht der Verein vor einer neuen Herausforderung.
Ruth Enongene Epote (Foto), 21 Jahre, die wir schon über Jahre als sehr zuverlässig und fleißig kennen, zeigte immer großes Interesse an der medizinischen Arbeit in der Klinik in Mamfe. Sie äußerte mehrfach den Wunsch, hier einmal arbeiten zu dürfen und möchte sich gerne zur staatlich anerkannten Hebamme ausbilden lassen. Ruth ist eines von 8 Kindern u. ihre Eltern sind nicht in der Lage ihr die Ausbildung zu ermöglichen.

Weiterlesen: Förderung Berufsausbildung

Arbeitseinsätze

Arbeitseinsätze

In 2010 sind wieder Arbeitseinsätze in Kamerun geplant. Interessierte Vereinsmitglieder werden gebeten sich beim Vorstand zu melden, damit die Einsätze geplant und koordiniert werden können. Aufgrund der Regenzeiten kommen als Zeitraum Februar, Mai oder November / Dezember in Frage. Die Dauer sollte 3 Wochen nicht unterschreiten, weil sonst der Aufwand für Flug und Fahrt vor Ort nicht lohnt.

Weiterlesen: Arbeitseinsätze

Brunnenbau

{gallery}articles/brunnen/a{/gallery}

Brunnenbau

Von Klaus Ratgeber vom Verein >>Lumière Cameroun<<, welcher uns sehr gut bekannt ist und den Verein AFRIKA-Projekte als Architekt beim Schulbau in Mutengene unterstützen wird,  erhielten wir eine Nachricht über eine Notsituation in Gassa im Norden Kameruns.

 

Weiterlesen: Brunnenbau

Ein neues Auto für die Klinik in Manyemen

{gallery}articles/manyemen{/gallery}

Seit fast einem Jahr sind die Medical Institutions Manyemen, ein Spital der Presbyterian Church in Cameroon ( PCC ), im tropischen Regenwald der Südwestprovinz Kameruns gelegen, ohne ein funktionstüchtiges Fahrzeug.

Das hatte nicht nur zur Folge, dass für die Versorgung des Krankenhauses mit Medikamenten, Laborbedarf, Gas für den Medikamenten- und Laborkühlschrank etc. relativ viel Geld für geliehene Fahrzeuge ausgegeben werden musste, sondern auch, dass die regelmässigen Arztbesuche in den drei im sog. "Hinterland" gelegenen Gesundheitszentren Madie, Dikome Balue und Mbongo nicht mehr durchgeführt werden konnten. Patienten in diesen abgelegenen Gebieten blieben ohne ärztliche Versorgung, wenn sie es denn nicht schafften, Manyemen zu erreichen.

Weiterlesen: Ein neues Auto für die Klinik in Manyemen

Projekt Bijang (Akwaya-Gebiet)

{gallery}articles/akwaya{/gallery}
Altes Schulgebäude

Schulneubau-Bijang-Akwaya

AFRIKA-Projekte e. V. konnte zusammen Dank einer großzügigen Einzelspende eines Arztes aus Norddeutschland einen Kindergarten mit Grundschule  im unterentwickeltem Akwayagebiet finanzieren.

In diesem vernachlässigtem Gebiet Akwaya sub-division (manyu division SWP,Cameroon) gibt es nur Trampelpfade (keine befestigten Strassen), die Dörfer und Märkte miteinander verbinden. Die täglichen Aufgaben der Farmerfrauen u. Kinder ist, ihre Erzeugnisse zu schultern u. sie zu Fuß von einem Markt zum anderen zu bringen, um sie zuverkaufen. 90 % der dort lebenden Menschen sind Analphabeten. Für die meisten Kinder gibt es keine Möglichkeit eine Schule zubesuchen.

Weiterlesen: Projekt Bijang (Akwaya-Gebiet)

Umbau von Assans Elternhaus

{gallery}articles/assan/haus{/gallery}

Da Assan mit seiner Mutter bei den Großeltern in einem baufälligen Haus lebte, konnte AFRIKA-Projekte dank Ihren großzügigen Spenden bereits einen größeren Geldbetrag für die Renovierung ihres Hauses zur Verfügung stellen.

Nach neuesten Informationen sind die Arbeiten soweit fertiggestellt.

Notwasserprojekt für die Klinik in Mamfe

{gallery}articles/mamfe/notwasser{/gallery}

Notwasser - Projekt 2008-2009

Da bedingt durch tage - oft sogar wochenlange Stromausfälle auch die Wasserversorgung in der Klinik ausfällt, wird z. Z. an einer Notwasserversorgung gearbeitet, die Anfang 2009 in Betrieb gehen soll.  Damit wird gewährleistet, dass die Klinik über eine permanente Wasserversorgung verfügt.

Weiterlesen: Notwasserprojekt für die Klinik in Mamfe

Neue Geburtenstation Mamfe 2007-2008

{gallery}articles/mamfe/geburtenstation{/gallery}

Anbau einer Entbindungsstation an die Klinik Mamfe

In 2007-2008  konnte mit großzügiger finanzieller Unterstützung von AFRIKA-Projekte e. V.,  der Deutschen Botschaft in Yaoundè u. eines privaten Spenderes ein OP und eine  Entbindungstation an die Klinik angebaut werden.

Die Entbindungsstation verfügt über 4 Wöchnerinnen-Zimmer mit je 4 Betten und einen Baby-Raum. Alle Zimmer sind mit Toiletten und Duschen eingerichtet. Der komplette Innen- u. Außenbereich wurde von der Fa. Robin Früh u. seinen Mitarbeitern aus Crailsheim bei einem ehrenamtlichen Arbeitseinsatz gefliest.

Weiterlesen: Neue Geburtenstation Mamfe 2007-2008