Kamerunreise vom 22.10. bis 12.11.2016 (Teil 4)

Teil 4, Yaoundé, Douala, Mutengene, die letzten Tage in Kamerun (08.11. bis 12.11.2016)

Dienstag, 8.11.2016

Und noch ein Reisetag. Heute sind wir in rekordverdächtigen 3 Stunden die 230 km von Yaoundé nach Douala gefahren. Mit dem richtigen Fahrer ist eben alles möglich.

Mittwoch, 9.11.2016

Gespannt machen wir uns heute auf den Weg nach Mutengene. Die nicht mehr benötigten Holzbearbeitungsmaschinen sollen in den Container gebracht werden, in dem bisher der vereinseigene Toyota stand. Sobald für diese dann ein annehmbares Kaufangebot vorliegt und der Kaufpreis bezahlt ist, können die Maschinen aus dem Container abgeholt werden. Auch für den Toyota Land Cruiser soll ein Kaufinteressent gefunden werden.

Weiterlesen: Kamerunreise vom 22.10. bis 12.11.2016 (Teil 4)

Kamerunreise vom 22.10. bis 12.11.2016 (Teil 3)

Teil 3, Von Maroua nach Ngaoundéré (31.10. bis 08.11.2016)

Hitze im November

Montag, 31.10.2016

Wieder sind wir einen Tag auf der Straße, sieben Stunden brauchen wir für die 370 km von Bamenda über Bafousam nach Yaoundé. Hans hat uns wieder gut um alle Schlaglöcher und sonstige Hindernisse gekurvt. Um 13 Uhr erreichen wir den Stadtrand der Hauptstadt Kameruns. Die letzten zehn Kilometer kosten dann noch einmal eine Stunde. Obwohl wir nicht in der Rushhour unterwegs waren, haben wir alleine dreißig Minuten gebraucht, um über eine Kreuzung zu kommen. Es herrscht Chaos! Da alle versuchen schneller voran zu kommen, stehen alle im Stau.

Endlich kommen wir wohlbehalten in unserer Unterkunft an. Nach einer kurzen Siesta sitzen wir bei einer Tasse Kaffee, als uns der kamerunische „Zwillingsbruder“ von Klaus besucht, Daniel Mbiwan kommt mit seiner Frau. Er und Klaus sind am gleichen Tag geboren.

Weiterlesen: Kamerunreise vom 22.10. bis 12.11.2016 (Teil 3)

Kamerunreise vom 22.10. bis 12.11.2016 (Teil 2)

 

Teil 2, Aufenthalt in Mamfe (27. bis 30.10.2016)

Die Generatoren laufen

Donnerstag, 27.10.2016

Nun sind wir im alten Wirkungsgebiet von Hans Zimmermann. Er hat das Krankenhaus in Mamfe, das wir besuchen und in dem wir wohnen, mit aufgebaut und 7 Jahre geleitet. Es wurde unter anderem mit Unterstützung von AFRIKA-Projekte e.V. errichtet und viele Vereinsmitglieder haben bei mehreren Einsätzen Hand angelegt. Vor allem Pa Werner, wie Werner Thielmann, der Schatzmeister von AFRIKA-Projekte hier genannt wird, hat hier nicht nur baulich Spuren hinterlassen. Leider konnte Werner uns nicht begleiten und er wird von vielen unserer afrikanischen Freunden vermisst. Doch im Geiste ist er immer bei uns.

Die Klinik wurde vor zehn Jahren eingeweiht und wir wollen sehen, was aus dem Krankenhaus geworden ist, seit Hans vor 3 Jahren zurück in die Schweiz ging.

Stromausfall! Keine Seltenheit in Mamfe. Doch das Krankenhaus hat für solche Fälle zwei Generatoren. Hans hört schon am Klang des Motors, dass der kleine Generator nicht richtig läuft. Er misst nach. Die Leistung ist nur 140 V. Sensible Geräte werden sofort vom Netz genommen. Der andere, große 40 kW Generator funktioniert bereits seit zwei Jahren nicht mehr. Ein Fall für Karl.

Weiterlesen: Kamerunreise vom 22.10. bis 12.11.2016 (Teil 2)

Kamerunreise vom 22.10. bis 12.11.2016 (Teil 1)


Teil 1, Ankunft und erste Eindrücke (22. bis 26.10.2016)

Nach lang geplanter Reise haben wir uns am 22.10.2016 auf den Weg nach Kamerun gemacht.

Wir, das sind:

  • Tina Schuppert
  • Gunda Löser-Utsch
  • Uli Krüger
  • Karl Gerhard Schuppert
  • Hans Jörg Zimmermann
  • und Klaus Rathgeber


Pünktlich sind wir am 22.10.2016 in Douala gelandet. Für Gunda und Tina ist es die erste Reise nach Afrika. Karl und Uli sind schon Afrika erprobt. Hans Jörg hat über 30 Jahre in Kamerun als Missionar gewirkt und Klaus lebt seit 2005 in Kamerun. Die Aufgabe des Teams besteht darin, abgeschlossene Projekte, die von AFRIKA-Projekte e.V. gefördert wurden, zu evaluieren und zu prüfen, welche Vorhaben der Verein eventuell in Zukunft fördern könnte.

 

Weiterlesen: Kamerunreise vom 22.10. bis 12.11.2016 (Teil 1)

Reisebericht: W. Thielmann Feb. 2013

Alte Schule in Mutengene

Kamerunreise vom Februar 2013


Anfang des Jahres – im Februar 2013 - flogen Ulrich Krüger und Werner Thielmann zu einem Arbeitseinsatz nach Kamerun.


Ihr erstes Ziel war die vom Verein AFRIKA-Projekte e. V. (A. Pr.) finanziell geförderte neue Schule in Mutengene.


Mit finanzieller Hilfe des Bundesministeriums für Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) konnte der  Verein bereits in 2011 dort eine Schule für ca. 400 Kinder bauen.  Von den ca. 400 Schülern, die in Englisch u. Französisch z. Zt. unterrichtet werden,  sind bis zu 20% Waisen bzw. behinderte Kinder, die kein Schulgeld zahlen können.

Weiterlesen: Reisebericht: W. Thielmann Feb. 2013

Reisebericht: med. Einsatz U. Kohlmeyer 2011

Kamerunreise vom 22.02. – 10.03.2011

 

Am 22. Februar brachen wir, Marion Zager-Müller, Arzthelferin und Akustikfachkraft aus Nordhorn, und ich zur ersten diesjährigen Kamerunreise der AFRIKA Projekte e.V. auf. Über Düsseldorf und Zürich ging es nach Douala. Obwohl kalendermäßig eigentlich Trockenzeit war, empfing uns – außer Hans-Jörg Zimmermann - ein kräftiger Regenguss am Flughafen der kamerunischen Handelsmetropole  – „shower of blessing“ nennen die Kameruner das.

Weiterlesen: Reisebericht: med. Einsatz U. Kohlmeyer 2011

Reisebericht: Besuch einer Schule von Lumière Kamerun in der Provinz Extrême-Nord

Bei unserem letzen Arbeitseinsatz im Februar-März 2010 folgten wir der Einladung von Klaus Ratgeber und seiner Frau Marguerite vom Verein „Lumière Kamerun“ in den Norden des Landes.

In der Provinz Extrême-Nord gründeten Sie mit Gottes Hilfe und großem persönlichen Angagement einige Alphabetisierungsschulen unter der größtenteils moslemischen Bevölkerung, die weder Schreiben, Lesen noch Rechnen können.

Weiterlesen: Reisebericht: Besuch einer Schule von Lumière Kamerun in der Provinz Extrême-Nord

Reisebericht: W. Thielmann März 2010

Arbeitseinsatz in der Klinik Mampfe

10.03.2010

Wie in all den vergangen Jahren besuchte ein Arbeitsteam von AFRIKA-Projekte im Februar dieses Jahres auch wieder die Klinik in Mamfe und das Health-Centre in dem kleinen Buschdorf Mbakang. Beide Gesundheitsstationen werden von dem Schweizer Missionar H. Jörg Zimmermann (VMF)  schon über 25 Jahre geleitet.

Weiterlesen: Reisebericht: W. Thielmann März 2010

Reisebericht: W. Thielmann Feb. 2010

Ein Brunnen für Gassa


Jesus Christus spricht: Joh 4.14

,,Wer aber von diesem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, wird nie mehr Durst haben.''

 


"Wasser ist Leben"  Ausspruch des Lamido (König) von Doulek aus Kamerun

Weiterlesen: Reisebericht: W. Thielmann Feb. 2010

Reisebericht: K.-P. Kunz Feb. 2009

Hallo „Freunde von AFRIKA-Projekte"

Vom 06.02. bis zum 27.02.09 wurden von Werner Thielmann, Inge und Uli Krüger sowie Klaus-Peter Kunz eine Reise nach Kamerun geplant.

Leider musste Werner die Reise aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen.
Der Flug ging von Frankfurt über Zürich nach Douala, der Hafen und Wirtschaftsmetropole Kameruns.

Weiterlesen: Reisebericht: K.-P. Kunz Feb. 2009